Blog

Marketing und Eigenwerbung

Datum 04. Apr 2011

Still ist´s hier im Texter-Blog, ja, ich schäme mich ein wenig dafür. Allerdings schäme ich mich nicht, weil ich viel Arbeit auf dem Tisch liegen habe, der ich selbstredend die Priorität einräume.

Dennoch soll hier ein Blogbeitrag stehen, der mit Informationen aufwartet. Zugegeben, ich mache es mir leicht und weise auf meine Gastbeiträge auf eisy.eu hin. Dort können Interessierte in meiner Kategorie ein paar Artikel nachlesen und kommentieren. Des Weiteren sind insgesamt auf dem Online-Marketing-Blog lesenswerte Zeilen zu finden. Natürlich kommuniziere ich, dass es sich bei eisy.eu um den Weblog meines Mannes handelt.

Nun noch zu meinem zweiten Anliegen. Website-Betreiber mit Gewinnabsichten stellen sich hoffentlich folgende Frage:

BlaBla und Bullshit-Deutsch?

Datum 09. Feb 2011

An dieser Stelle sollte nach längerer, arbeitsbedingter Blogabstinenz ein gehaltvoller Vollwertartikel meine und natürlich auch die Arbeit zahlreicher Profi-Texter unterstreichen. Daraus wird aber nichts. Die Aufträge sind nicht weniger, die Tage nicht länger geworden. Um euch das BlaBlaMeter vorzustellen, dafür reicht es gerade noch so.

Richtig gelesen, das BlaBlaMeter, es zeigt jedem Interessierten den Bullshit-Faktor seiner Texte. Ein Tool, das sich offensichtlich nicht selbst zu ernst nimmt, allerdings wirkt es dennoch als Indikator. Floskelschleuderei und anderes Gefüllsel wird gnadenlos aufgedeckt.

Typische Rechtschreibfehler Teil 5

Datum 12. Jan 2011

Heute auf der Orthografie-Bühne: der-, die-, dasselbe und dieses Jahres

Ohne Einleitung komme ich mit der ersten Ausgabe der Typische-Rechtschreibfehler-Reihe des Jahres 2011 zur Sache. Wie wird der selbe bzw. derselbe geschrieben, getrennt oder zusammen?

Aufbruch ins Geschäftsjahr 2011

Datum 03. Jan 2011

Die Fähigkeit, sich klar auszudrücken, ist die Voraussetzung dafür, andere zu beeinflussen. (Dale Carnegie)

In diesem Sinne biete ich auch im Jahr 2011 meine Fähigkeiten als Texterin und Autorin an. Ich freue mich, lange Geschäftsbeziehungen auf angenehmer Basis weiterführen zu dürfen, gleichfalls bin ich auf bis dato unbekannte, neue Kontakte und Herausforderungen gespannt.

Allen möchte ich ein erfolgreiches Jahr wünschen, das von Gesundheit und Glück in jeder Hinsicht geprägt sein möge. Und vergessen Sie nicht die Worte von Henry Ford:

„Geschäft ist mehr als Geld. Ein Geschäft, das nichts als Geld verdient, ist kein gutes Geschäft.”

Ihre Bettina Eisenschmidt

Weihnachtspause 2010

Datum 29. Nov 2010

Dieses Jahr schließt die Exklusiv Content GbR für eine verdiente Weihnachtspause ihre Pforten vom 20. Dezember 2010 bis einschließlich 02. Januar 2011. Das bedeutet, dass auch ich in dieser Zeit eine notwendige Ruhephase verbringe und meine Arbeit ruhen lasse. Von heute an werden von mir zudem keine neuen Aufträge mehr bearbeitet, aber durchaus für das neue Jahr angenommen.

Typische Rechtschreibfehler Teil 4

Datum 09. Nov 2010

Heute auf der Orthografie-Bühne: zurzeit und zur Zeit

Wie oft las ich schon zurzeit beziehungsweise zur Zeit falsch angewendet. Mit meinem Hinweis kann sich hoffentlich jeder ab diesem Beitrag den Unterschied merken. Auf gehts!

Phrasen und Sprücheklopfer: Wenn man nichts zu sagen hat

Datum 26. Oct 2010

Phrasen sind allgegenwärtig, jeder kennt und verwendet sie. Ihnen begegneten sicher schon böhmische Dörfer, Sie wissen, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, und Sie brachten wichtige Angelegenheiten unlängst unter Dach und Fach. So sehr solche Phrasen und Redewendungen in der Alltagssprache ihren berechtigten Platz haben, bei Textern sind sie verpönt, denn die Aufmerksamkeit von angepeilten Lesern wird nicht durch Phrasendrescherei an der Wurzel gepackt. Im Gegenteil. Jetzt ist aber höchste Eisenbahn und ich schenke Ihnen reinen Wein ein, damit Sie erfahren, worauf ich hinaus will.

Typische Rechtschreibfehler (3)

Datum 14. Oct 2010

Heute auf der Orthografie-Bühne: tot und Tod

Der Gärtner wurde tot(1) von Frau Grafie hinter dem Geräteschuppen gefunden. Die Beine lagen verrenkt aus den Hüftgelenken gerissen, die Augen geweitet gen Himmel gerichtet, der sich dräuend mit dunklen Wolken missmutig zeigte. In der Hand hielt das Opfer Knabenkraut. Kommissar Ortho stand nachdenklich über den Toten gebeugt. „Da hat doch einer dem Gärtner den Tod(2) geschickt, obwohl der Gärtner angeblich immer der Mörder sei, hehe.“, murmelte er schief blinzelnd seinem Kollegen Gramma neben ihm zu. Der zeigte keinen Sinn für die Anspielung auf Reinhard Meys Lied angesichts der grausam zugerichteten Leiche und empörte sich mit einem abfälligen Grunzen.

Dies ist der Beginn eines fiktiven Kriminalfalls, der auf die Unterscheidung Tod und tot einstimmen und als Beispiel dienen soll.

Typische Rechtschreibfehler (2)

Datum 07. Oct 2010

Heute auf der Orthografie-Bühne: das und dass

Wer die Unterscheidung von das und dass nicht bereits verinnerlichte, ist sich oft nicht bewusst, dass er die falsche Wahl getroffen hat. Das oder dass? Darüber möchte ich aufklären.

Stiltest: Welchem Autor entspricht dein Schreibstil?

Datum 04. Oct 2010

Die FAZ bietet derzeit auf ihrer Website die Möglichkeit, durch eine eigene Textprobe herauszufinden, welchem Schriftsteller der eigene Stil entspricht. Natürlich ist dieser Test eine Spielerei, aber dennoch witzig und innerhalb kürzester Zeit durchgeführt.

12